Balkontomaten

Unsere Anleitung: Balkontomaten anpflanzen, pflegen und ernten

Besonders geschmackvoll gerade aus eigener Ernte mit ganz besonderen Aromen ausgestattet: Das sind Tomaten vom Balkon oder anderen Standorten wie zum Beispiel dem Gewächshaus. Wer es schon einmal ausprobiert hat, der kennt die speziellen Vorzüge einer Eigenernte mit Genuss. Für die richtige Aufzucht von Balkontomaten oder Gewächshaustomaten sind einige Punkte zu beachten. Sie zählen zu den stark zehrenden Gemüsepflanzen und haben einen höheren Nährstoffbedarf. Neben dem guten Standort, einer hochwertigen, torffreien Tomatenerde ist es empfehlenswert, den Boden im Laufe der Entwicklung mit einem Naturdünger zu versorgen. Diese Maßnahmen unterstützen das Wachstum und die spätere Ernte nachhaltig.

Anwendungsempfehlungen Balkontomaten

Der ideale Standort

Empfehlung: möglichst sonnig
Perfekter Standort: Balkon südlich ausgerichtet
Der Standort sollte möglichst Regen- und Windgeschützt sein, denn der unregulierte Feuchtigkeitseintrag kann zu Fäulnis und aufgeplatzten Stellen an den Tomaten führen. In starken Regenphasen empfiehlt es sich, die Pflanzen mit Folie abzudecken. Da die Pflanzen ranken, kann z.B. der Kübel nahe an eine Wand platziert werden. Das bietet auch Schutz vor Wind.

Die passende Jahreszeit

In der Regel empfiehlt es sich, die Pflanzen ab Mitte Mai im Freien auszusetzen. Bei Kübelpflanzen kann man schon etwas früher beginnen. Im Falle von Kältephasen einfach mit Vlies abdecken.

Die Ernte

Damit die Balkontomaten wachsen, sollten neue Seitentriebe regelmäßig ausgebrochen also „ausgegeizt“ werden. Reife Balkontomaten erkennt man ganz einfach daran, dass sie sich leicht lösen lassen. Man sollte darauf achten, dass die Fruchthaube dabei nicht beschädigt wird.

Aufzucht, Pflege von Balkontomaten

Balkontomaten sind perfekt für Einsteiger.
Sie können in Pflanzkübeln, Blumentöpfen oder z.B. Hochbeeten auf dem Balkon wachsen. Es empfiehlt sich ein möglichst großer Topf, um dem Wurzelwerk den nötigen Platz zu lassen. Zudem ist ein Wasserablauf (Loch im Kübelboden) nötig, damit das Gießwasser abfließen kann.

Kübelgröße (Volumen) 10-12 l:
Für Busch- und Cocktailtomaten

Kübelgröße (Volumen) 15-30 l:
Für Strauch- und Fleischtomaten

Dabei sollte die Pflanztiefe ca. 20 cm betragen.
Zudem sollte man sich direkt Rankhilfen beschaffen, damit die Pflanze Stabilität in der Wachstumsphase erhält und mit dem Gewicht der Tomaten sauber wachsen kann. Während der Anwachsphase sollten die Balkontomaten nicht zu häufig – danach regelmäßig – gegossen
werden. Für das Düngen empfiehlt sich ein passender Tomatendünger auf biologischer Basis.

Aussaat mit Kräuter- und Anzuchterde

Bei Tomaten sollten Sie darauf achten, dass die Pflanzen möglichst tief sitzen. Den Pflanzkübel mit der Anzuchterde in einer Schicht von min. 15 cm befüllen. Die Jungpflanzen einsetzen, entsprechend andrücken. Auf ausreichend Abstand zwischen den Pflanzen achten. Anschließend gut Wässern und darauf achten, dass keine Staunässe entsteht.

Da Balkontomaten viele Nährstoffe brauchen, enthalten unsere Tomaten- und BIO-Erden Grüngut-Kompost. Dazu kommt Lava und Ton zur Wachstumsförderung . Zusätzlich kann beim Aussäen der Jungpflanzen mit Hornspänen gemischt vorgedüngt werden.

Gartenberatung

Nutzen Sie unseren Chat, das Kontaktformular oder nutzen sie ganz einfach WhatsApp 0176/19306004 für die Kommunikation!

Produktempfehlungen

Pflege und Wachstum

Anzucht und Aufzucht

Rückrufservice Händlersuche